Urlaubsparadies Sardinien


Die Schönheit der Smaragdküste

Sardegna - Sardinien die grüne Mittelmeerinsel mit Traumstränden lädt Sie ein zu einer Urlaubsreise mit vielen Eindrücken. Besuchen Sie mit uns die beliebte Urlaubsinsel mit einem abwechslungsreichen Ausflugsprogramm rund um Natur und Kultur, das genügend Platz für Ihre individuellen Vorstellungen lässt.
 
1. Tag: Anreise nach Genua  
Die Anreise führt Sie zunächst vorbei am Luganer und Comer See, über Mailand nach Genua, wo Sie abends auf der Fähre zur Überfahrt nach Sardinien einschiffen.
  
2. Tag: Willkommen auf Sardinien  
Am Morgen haben Sie den Hafen von Porto Torres erreicht und betreten nach dem Frühstück an Bord sardischen Boden. Ihre Reiseleitung für die Fahrt zur Costa Smeralda erwartet Sie bereits. Genießen Sie die herrliche Fahrt entlang der Küste nach Castelsardo. Imposant thront der um das 12. Jh. gegründete Ort auf einem steilen Felsen am Golf von Asinara. Das Festungsstädtchen, dessen verwinkelte Altstadt im Schutze der Burg liegt, bewahrt unter anderem die aus dem 16 Jh. stammende Kathedrale Sant`Antonio, von der man einen atemberaubenden Blick auf das Meer hat. Gegen Mittag erreichen Sie die Costa Smeralda, das mondäne Ferienparadies der Reichen und Schönen, Stars und Sternchen. Sie unternehmen eine Wanderung, die Sie von Bucht zu Bucht entlang der stark zerklüfteten Küste führt, die neben vielen schroffen Felsen auch einige feine Sandstrände von karibischer Schönheit bietet (Gehzeit ca. 2 h - festes Schuhwerk und eine gewisse Grundkondition erforderlich). Anschließend besuchen Sie den Nobelort Porto Cervo mit seinem Jachthafen und der bezaubernden Kirche Stella Maris "Stern des Meeres" , die 1968 von Michele Busiri Vici unter Einbezug typisch sardischer Elemente erbaut wurde.  Am Abend checken Sie im Hotel ein und es erwartet Sie ein schmackhaftes Abendessen.
 
3. Tag: Tag zur freien Verfügung oder Fahrt nach Tempio Pausania
Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder erkunden Sie die Ortschaft Cannigione. Sie können aber auch auf eine Reise in die innere  Gallura, nach Tempio Pausania, der Hauptstadt der Provinz Olbia, mitkommen (Aufenthalt ca. 4h). Die Ortschaft liegt in 600 m Höhe auf einem grünen Hochplateau des größten Gebirges Nordsardiniens, dem Monte Limbara.

4. Tag: Isola Maddalena – Auf den Spuren Garibaldis
Mit der Fähre setzen Sie über nach La Maddalena und fahren weiter über eine Brücke in das  Naturschutzgebiet der benachbarten Insel Caprera. Kraftvolle Natur, ungebändigtes Meer – ganz die Welt, die den italienischen Freikämpfer Garibaldi anzog und die er zu seiner Heimat machte. Hier haben Sie die Gelegenheit, das ehemalige Landgut Giuseppe Garibaldis zu besichtigen (Eintritt vor Ort zu zahlen, ca. € 5). Mit Ihrem Reisebus starten Sie nun zu einer Inselrundfahrt über die „strada panoramica“, einer  Panoramastraße, die die gesamte Insel umrundet. Voller neuer Eindrücke können Sie noch etwas durch den Hafenort La Maddalena mit seiner stimmungsvollen Altstadt schlendern, bevor es mit der Fähre wieder zurück aufs Festland geht.

5. Tag: Capo Testa – Der Bär ist los
Zunächst bringt Sie Ihr Reisebus in das Hafenstädtchen Santa Teresa di Gallura. Bummeln Sie durch das Stadtzentrum und genießen Sie auf der Piazza Libertà den Blick auf den Hafen. Nach Ihrem Bummel fahren Sie zu dem berühmten Bärenfelsen am Capo d´Orso, von dem Sie eines der schönsten Panoramen an der Küste Sardiniens und einen herrlichen Ausblick auf den Maddalena-Archipel genießen können. Sie erreichen den gewaltigen, bizarr verwitterten Felsmonolithen in Form eines Bären über einen Fußweg von ca. 10 Minuten.

6. Tag: Das Bergdörfchen San Pantaleo & Strada Panoramica
Heute haben Sie die Möglichkeit, einen kleinen Ausflug zu unternehmen. Gleich hinter der Smaragdküste liegt das malerische Bergdörfchen San Pantaleo am Fuße des gezackten Granitkamms der Punta Cugnana. Genießen Sie den Blick auf die grandiose Bergkulisse, während Sie durch die beschaulichen Gassen schlendern. Charakteristisch sind die kleinen und erstaunlich intakt gebliebenen Häuschen der Altstadt. Im Anschluss unternehmen Sie eine Küstenrundfahrt entlang der „strada panoramica“ zum kleinen Hafenort Porto Rotondo.

7. Tag: Alghero – Das kleine Barcelona
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu Ihrer ersten Etappe der Heimreise. Vorbei an Olbia und Sassari geht es nach Alghero. Die von Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jh. hier ansiedelten und deshalb wird Alghero auch gerne Klein-Barcelona genannt. Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie die Altstadt und Sie haben Zeit, in einem der zahlreichen Restaurants Ihr Mittagessen zu genießen. Am Nachmittag fahren Sie zum Capo Caccia, unter dem sich die berühmte Neptun-Grotte befindet. Sie haben Gelegenheit, den Eingang der Grotte über die 650 Stufen, die in die schroffen Klippen gehauen wurden, zu erreichen und die Grotte zu besichtigen (Eintritt vor Ort zu zahlen, ca. € 12). Von hier geht es nach Porto Torres zur Fähre, wo Sie am Abend zur Überfahrt nach Genua einschiffen.

8. Tag: Heimreise
Am Morgen erreichen Sie Genua und reisen weiter in Richtung Heimat. Rückkunft in Saarbrücken gegen 20.30 Uhr; in den genannten Abfahrtsorten später.

(Änderungen im Programmablauf vorbehalten)

Diese Reise ist auch als Wanderreise buchbar.


© Gabriele Maltini - Fotolia

Leistungen

  •  Reise im modernen Fernreisebus
  •  Fährüberfahrten Genua – Porto Torres – Genua
  • 2 Übernachtungen in 2-Bett-Innenkabinen
  • 2 x Frühstück auf der Fähre
  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne Blu Hotel  in Cannigione
  • 5 x Halbpension
  • alle Ausflugsfahrten inklusive
  • Reiseleitung am 2. und 7. Tag
  • Fährüberfahrten Palau – La Maddalena und zurück
  • kleiner Reiseführer
  • Reiserücktrittskosten


Eventuell fällige Ortstaxe vor Ort zu zahlen 
 
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

H R Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Buchbar Buchbar PR - 8 Tage Sardinien 07.10.2018-14.10.2018 748,-
   




#*details*#
BusProNet® Internet - © Kuschick Software GmbH